Argumente, dich mich überzeugt haben

Ich bin für die Errichtung einer Pflegekammer in Baden-Württemberg, weil…

Als Lehrer für Pflegeberufe / Pflegepädagoge B.A. fällt mir da zuallererst ein: Prüfungsvorsitz in die Hände von Pflegenden. Punkt. Ohne wenn und Aber.

Überwachung der Ausbildung. Was sich bei Handwerkskammern und bei Industrie- und Handelskammer seit Jahrzehnten bewährt hat, soll nun endlich auch für die Pflege gelten.

Wertschätzung der Pflege. Ich spreche nicht gerne von Aufwertung. Pflege ist so viel Wert! Sie muss nicht aufgewertet werden. Die Pflege muss endlich die Wertschätzung erfahren die sie verdient, und zwar auf allen Ebenen:

  • Pflege als ausgeübter Beruf, als interhumane Dienstleistung mit komplexen präventiven, kurativ-therapeutischen, rehabilitativen und palliativen Aufgaben
  • Pflege als Wissenschaft, die längst ihre eigene Forschungsystematik und -methodik entwickelt hat
  • Pflege als Barometer der Menschlichkeit einer Gesellschaft / Kultur: Was ist uns Pflege wert? Was sind uns Pflegebedürftige, Kranke, Behinderte wert? Wie viel Respekt bringen wir unseren älteren Mitbürgerinnen entgegen, die den Wohlstand erarbeitet haben, den wir heute genießen? Schau dir eine Gesellschaft an, wie sie pflegt, wie oder wen sie pflegen lässt, dann weißt du Bescheid.

Und wer sich lieber visuell überzeugen lässt, der schaut diesen Film

Schreibe einen Kommentar